Call for Papers

Die Initiatoren der Tagung rufen alle Experten aus den Bereichen Beteiligungsstrategie, Beteiligungsverwaltung und Beteiligungscontrolling im Rahmen eines Call for Papers zur Mitwirkung am Programm auf. Wir laden Sie und von Ihnen anzusprechende Kollegen/Kolleginnen ein, sich um einen Vortrag in einem der Workshops zu bewerben. Wenn Sie zu einem bestimmten Thema referieren möchten, fassen Sie interessante wie praktische Lösungsansätze, wichtige Rechts- und Strategiefragen zusammen und reichen diese bis zum 15. Oktober 2020 per E-Mail an info@beteiligungsverwaltung.org ein. Nach einer Auswertung im Programmbeirat werden Sie über die endgültige Entscheidung bis Mitte November 2019 informiert. Die Workshops finden am 11. und 12. Februar 2020 statt. Es werden insgesamt neun Workshops im Programm aufgenommen.

Wir freuen uns über Ihre Ideen und Themenvorschläge! Wer kein eigenes “Paper” einreichen möchte, ist herzlich eingeladen, Vorschläge für Themen oder Referenten zu unterbreiten.

Einreichung von Beiträgen
Wenn Sie einen Beitrag einreichen möchten, so beachten Sie bitte folgende Rahmenbedingungen: Die Workshops dauern 1,5 Stunden und sind in ihrer Gestaltung inhaltlich völlig freigestellt. Im Unterschied zu anderen Beitragsarten liegt der Schwerpunkt der Workshops in der interaktiven Bearbeitung eines Themenbereiches. Es gibt keine Vorgaben für die Anzahl der Vorträge und die Auswahl der Referentinnen und Referenten. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, das Programm nicht zu überfrachten und möglichst die Praxis zu beteiligen.

Bitte senden Sie uns eine Kurzfassung und Gliederung des Beitrages unter Nennung des Themengebietes im Umfang von 1.000 bis 1.500 Zeichen inkl. Leerzeichen (Titel und Namen der Referenten zählen nicht dazu) in elektronischer Form. Kurzlebensläufe der Referenten (max. 500 Zeichen inkl. Leerzeichen) werden ebenfalls erbeten. Bei Annahme eines eingereichten Beitrages werden die Kurzfassungen und Lebensläufe in der Einladungsbroschüre und auf der Homepage veröffentlicht.

Die Einreichungen werden durch den Programmbeirat, der sich aus Vertretern der Initiatoren des Hamburger Tags der Beteiligungsverwaltung zusammensetzt, unter folgenden Kriterien begutachtet und bewertet:

• Entspricht der Beitrag den formalen Aspekten?
• Ist das Thema aktuell?
• Wie wird der praktische Wert des Beitrages beurteilt?
• Werden interaktive Elemente (z.B. Kleingruppenarbeit, Planspiele) einbezogen?